Follow us on linkedin

HBC stärkt Digitalisierung mit strategischer Insurtech-Akquisition  

Die HBC-Gruppe setzt ihren erfolgreichen Akquisitionskurs mit der jüngsten Übernahme der crebita GmbH weiter fort. Das Kölner Insurtech Unternehmen, das auch Mitglied im InsurLab Germany ist, bietet eine digitale Plattform mit zahlreichen USPs für Kreditversicherungsprodukte für den deutschen und österreichischen Markt an. 

Ein Schwerpunkt von HBC ist es, die digitale Transformation mit dem starken Fokus auf einen innovativen Customer-Centric-Ansatz voranzutreiben. Dabei wird unter anderem auf digitale Lösungen, Datenanalysen und künstliche Intelligenz gesetzt. Ziel ist es, Kunden und Vertriebspartner mit effizienteren, transparenten und kundenfreundlichen Produkten und Prozessen zu unterstützen. Gleichzeitig profitieren alle Beteiligten von den hieraus resultierenden Produktivitäts- und Skalierungseffekten. Crebita ist ein hervorragendes Beispiel für dieses strategische Schwerpunktfeld, da die Plattform mit ihren Produkten den Nutzern eine vollumfängliche Lösung zur Absicherung von Forderungen mit Echtzeitentscheidungen und sofortiger Vertragsausfertigung ermöglicht.

„Die strategische Kooperation mit crebita fungiert als zusätzlicher Katalysator für unser expansives Wachstum und die Steigerung unserer Wertschöpfung. Diese Zusammenarbeit gewährt uns exklusiven Zugang zu technologischen Innovationen, die von anderen Marktteilnehmern nicht in vergleichbarem Umfang bereitgestellt werden“, sagt Dr. Sebastian Friese, CFO und Geschäftsführer der HBC-Gruppe.

Getragen von der wegweisenden crebita-Technologie und dem hochqualifizierten Managementteam wird HBC die Expansion in seinem Kerngeschäft entschlossen fortsetzen und seine Wachstumsinitiativen zügig vorantreiben.

ZURÜCK